Bild: Logo Bestwig - Bergbau, Natur, Erlebnis
hello world!

Ukraine-Flüchtlinge: Schützen aus Velmede-Bestwig und Krakau rufen zu Spendenaktion auf

Published: 7. März 2022

Bestwig/Krakau. Hilfe für die Menschen, die in der Ukraine Opfer von Putins Angriffskrieg geworden sind: Die St.-Andreas Schützenbruderschaft Velmede-Bestwig ruft dafür gemeinsam mit der befreundeten Schützenbruderschaft im polnischen Krakau eine Spendenaktion ins Leben. Das Motto: „Helft uns helfen.“

Der wahnsinnige Krieg in der Ukraine und die damit verbundenene Flüchtlingskrise können einen nicht kalt lassen, so der Vorstand der Bruderschaft. Daher habe man überlegt, wie man unkompliziert helfen könne. Die Krakowskie Bractwo Kurkowe, die Krakauer Schützenbruderschaft, mit der die Schützen aus dem Doppelort seit Jahren eine enge Freundschaft pflegen, hat in der Nähe von Krakau zwei Sammelunterkünfte eingerichtet. 240 geflüchteten Menschen aus der Ukraine - vorwiegend Frauen und Kindern - kann auf diese Weise ein vorläufiges - und sicheres - Zuhause gegeben werden. Bereits seit Kriegsbeginn helfen die Krakauer Schützen an der polnisch-ukrainischen Grenze gezielt mit Geld- und Sachspenden.
Im persönlichen Gespräch mit dem Krakauer Brudermeister und Initiator der Hilfsaktion, Zdzisław Grzelka, habe man erfahren, dass Sachspenden zurzeit nicht sinnvoll sind, so Roland Burmann, Brudermeister der St.-Andreas-Schützen; Geldspenden werden dagegen dringend benötigt. Daher rufe man gemeinsam mit den Krakauer Schützen zur Spendenaktion „Helft uns helfen“ auf. Ein Spendenkonto mit der IBAN DE70 4165 1770 0000 2264 80 – Stichwort: Ukraine-Hilfe – ist bereits bei der Sparkasse Hochsauerland eingerichtet.

Durch die direkte Zusammenarbeit vor Ort komme jede Geldspende ohne Umwege wirksam und effizient ans Ziel, betonen die Schützen aus Velmede und Bestwig. Gleichzeitig habe man auf diese Weise die Möglichkeit, den vom Krieg betroffenen Menschen unkompliziert zu helfen.

Print Friendly, PDF & Email
chevron-down
Cookie Consent mit Real Cookie Banner