Bild: Logo Bestwig - Bergbau, Natur, Erlebnis
hello world!

„Kultur mit Ausblick“: Mit Engagement und Kreativität Geist von Veleda befreit

Published: 7. Juni 2022

Mit großer Begeisterung waren die Akteurinnen und Akteure bei der Sache: Im Rahmen eines Workshops durften Kinder und Jugendliche in der Veleda-Höhle in Velmede einen Escape-Room einrichten. Medienpädagogin Nina Kownacki, die den Workshop leitete, freute sich über den Einsatz: „Für die Kinder und Jugendlichen war es eine ganz besondere Erfahrung. Sie hatten viel Spaß und waren begeistert bei der Sache.“

Die Idee zum Escape Room hatte die Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig. „Wir hatten die Idee, die Höhle als Schauplatz eines Escape-Rooms zu nutzen, die Aktion in der Veleda Höhle war ein großer Erfolg. Alle Kinder waren engagiert dabei und haben den Geist der Veleda aus der Höhle befreien können“, so Michael Stratmann, der regelmäßig Führungen zur Geschichte der Veleda-Höhle anbietet.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen zunächst Informationen zu den Mythen um die Seherin Veleda. Dann entwickelten sie eigene Ideen und Rätsel für den Escape-Room. Am Ende ging es bei dem Escape-Room darum, den Geist von Veleda, der noch in der Höhle wohnen sollte, zu befreien. Gefragt waren kreatives und logisches Denken sowie Teamwork.

Die Veleda-Höhle bei Velmede ist ein sagenhafter Ort – wie geschaffen für einen Escape-Room voller Rätsel, Hinweise und Geheimnisse. Im Rahmen der Reihe „Kultur mit Ausblick“ hatten 9- bis 13-Jährige gemeinsam mit Nina Kownacki die Gelegenheit, den Sagen und Erzählungen rund um die Veleda-Höhle nachzuspüren und diese für kurze Zeit pünktlich zum Velmeder Dorfjubiläum in einen ganz besonderen Escape-Room zu verwandeln.

Bei einem Escape-Room muss eine Gruppe in einer bestimmten Zeit aufeinander aufbauende Rätsel in einem abgetrennten Raum lösen, um so aus diesem zu entkommen. Gearbeitet wurde in zwei Gruppen, die zum Abschluss das Rätsel der jeweils anderen Gruppe lösen mussten. Die Mädchen und Jungen waren begeistert bei der Sache – und natürlich lösten sie am Ende gemeinsam die Rätsel und befreiten den Geist von Veleda.

Den kostenfreien Workshop boten die Gemeinde Bestwig und die Stadt Meschede in Kooperation mit der Jugendkunstschule kunsthaus alte mühle e.V. an. Im Zentrum der Reihe „Kultur mit Ausblick“ der Kommunen Meschede und Bestwig stehen dezentrale Projekte in den Ortsteilen. Das Projekt wird im Rahmen von Regionales Kultur Programm NRW gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und unterstützt durch die Volksbank Sauerland eG sowie Kultur Pur in Bestwig e.V..

 

Print Friendly, PDF & Email
chevron-down
Cookie Consent mit Real Cookie Banner