Mit gut 200 Umzugstipps unterstützt Sie dieser Umzugsratgeber bei Ihrem Bestwig Umzug. Die Inhalte wurden systematisch nach Themen geordnet, die für das Umziehen von Belang sind.



Wann ist der richtige Moment zum Buchen des Transporters, wann steht die Wohnungsübergabe bevor und wann ist es erforderlich, sich um einen neuen Energieversorger zu kümmern? Der Umzugscountdown im Ratgeber bringt Systematik in die Umzugsvorbereitung, indem alle relevanten Aufgaben chronologisch eingeordnet werden - von drei Monaten vor dem Umzug bis zum Einzug.

 

Den unumgänglichen An-, Ab- und Ummeldungen wurde im Umzugsratgeber ein gesonderter Menüpunkt gewidmet, damit kein Amt und keine Institution im Umzugstrubel übersehen wird. Sehen Sie beispielsweise nach, ob Sie dem Bürgerbüro Bestwig persönlich einen Besuch abstatten müssen oder welche Unterlagen für die Ummeldung Ihres Kfz vorzulegen sind.



Für den Fall, dass Sie als Halter eines Kfz neu in den Hochsauerlandkreis ziehen, sind obendrein neue Nummernschilder mit dem Kennzeichenkürzel HSK fällig - eine geeignete Gelegenheit, sich ein Wunschkennzeichen zu reservieren und eine Feinstaubplakette zu bestellen. Informationen über die Vorgehensweise wie auch den Kostenaufwand  hält der Umzugsratgeber für Sie bereit.



Vereinfachen Sie sich Ihren Tapetenwechsel außerdem mit hilfreichen Checklisten und Vorlagen, beispielsweise einem Wohnungsübergabeprotokoll oder einer Befugnis zur An-oder Ummeldung Ihres Pkw. Auf diese Weise können Sie voll ausgestattet mit Ihrer Umzugsplanung starten, wofür wir Ihnen viel Glück wünschen.

 

 

Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers ab dem 01.11.2015
 
Ab dem 01.11.2015 wird das neue Bundesmeldegesetz eingeführt und damit auch die Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers. Ab diesem Tag ist der Wohnungsgeber bzw. Wohnungseigentümer bei der Anmeldung oder Ummeldung wieder mitwirkungspflichtig.

Künftig muss bei jeder An- oder Ummeldung des Wohnsitzes eine schriftliche Einzugsbestätigung des Wohnungsgebers vorgelegt werden.

Der Mietvertrag ist nicht ausreichend!

Die Abmeldung des bisherigen Wohnsitzes innerhalb von Deutschland erfolgt weiterhin automatisch durch die Zuzugsbehörde. Lediglich bei einem Wegzug ins Ausland ist eine Auszugsbestätigung erforderlich.