Bestwig. Die Gemeinde Bestwig verstärkt ihre Bemühungen, die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Ziel bleibt es, neue Infektionen nach Möglichkeit zu verhindern, indem Infektionsketten unterbrochen werden. In der Gemeinde Bestwig gelten deshalb ab sofort einige neue Maßnahmen.

So bleiben das Bürger- und Rathaus sowie die Tourist-Info bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Selbstverständlich sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter im Dienst – sie stehen für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger telefonisch oder per E-Mail zu den üblichen Öffnungszeiten bereit. Falls es sich um einen Sachverhalt handelt, der sich nicht aufschieben lässt und für den ein persönliches Erscheinen zwingend notwendig ist, können im Einzel- und Ausnahmefall auch persönliche Termine vereinbart werden.

Geschlossen bleiben ebenso das Schwimmbad in Velmede sowie die Sporthallen in Velmede, Nuttlar, Ostwig, Ramsbeck und die Dreifachturnhalle am Franz-Hoffmeister-Schulzentrum. Eine Schließung gilt auch für die Begegnungsstätte Junkern Hof in Ramsbeck sowie die dortige Gemeindebücherei. Auch das Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck (SBW) bleibt vorerst geschlossen. In Junkern Hof wie auch in den Räumlichkeiten des Bürger- und Rathauses und im SBW finden grundsätzlich keine Veranstaltungen statt.

Zudem wiederholt die Gemeinde Bestwig ihren Appell an die Bürgerinnen und Bürger, auch in ihrem persönlichen Umfeld alles zu tun, um den Infektonsschutz zu berücksichtigen. Dazu gehört, persönliche Kontakte auf das unmittelbare Umfeld zu beschränken. Ebenso wichtig sind eine sorgfältige Hand-Hygiene, die Nies- und Hust-„Etikette“ und ein Abstand von zwei Metern zu anderen Personen.