Bestwig. Der Austausch von Erinnerungen, vor allem aber der Blick in die Zukunft standen jetzt beim traditionellen Rentner- und Pensionärstreffen der Gemeinde Bestwig im Mittelpunkt: Die „Rathaus-Ehemaligen“ besichtigten diesmal die Baustelle der A46 und informierten sich bei Projektleiter Richard Mede vom Landesbetrieb Straßen.NRW über den aktuellen Sachstand.

Und der machte den ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung deutlich, dass die Bezeichnung „Baustelle“ in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören wird: Voraussichtlich im 4. Quartal 2019 soll das Teilstück von Velmede bis zur Olsberger Ortsumgehung eröffnet und für den Verkehr freigegeben werden. Der Straßenbau gehe in die „Zielgerade“; im kommenden Jahr folgen dann noch die „Ausstattungen“ - wie etwa Leitplanken und Markierungen, aber auch die Park- und WC-Anlage.

 

Rentnertreffen 2018

Die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung informierten sich beim traditionellen Rentner- und Pensionärstreffen der Gemeinde Bestwig auf der Baustelle der A46 über den Fortgang der Arbeiten. Bildnachweis: Gemeinde Bestwig

 

Die Gäste zeigten sich beeindruckt von den Dimensionen des Großprojektes - zum Beispiel von dem ausgeklügelten Drainage-System, mit welcher der rund 24 Meter tiefe Einschnitt im Bereich des Sengenbergs entwässert und kontrolliert wird. Hinter der wuchtigen Gabionenwand halten eine Spritzbetonschale und insgesamt 35 Kilometer Eisenstangen, die als Felsnägel eingebaut sind, den Einschnitt stabil. Rund 175 Millionen Euro wird das neue Autobahn-Teilstück kosten, so Richard Mede - allein 70 Prozent der Summe entfallen auf die zum Teil überaus aufwändigen Brückenbauwerke.

Den Abschluss fand das diesjährige Rentner- und Pensionärstreffen der Gemeinde Bestwig im Bürgertreff des Bürger- und Rathauses. Neben Informationen von Bürgermeister Ralf Péus über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Bestwig und dem geselligen Austausch bei Kaffee und Kuchen war dabei auch das eine oder andere obligatorische „Weißt du noch…“ zu hören.