Wo wollen wir in den nächsten 10 bis 20 Jahren stehen? Wie soll die Gemeinde Bestwig mit ihren Dörfern dann aussehen? - Um Antworten auf diese Fragen zu erarbeiten, hat der Gemeinderat beschlossen, ein so genanntes integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) zu erstellen.

 

Hinter diesem - etwas sperrigen - Begriff verbirgt sich eine echte Chance für unsere Dörfer: Mit dem Konzept soll eine Strategie für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde und aller Ortsteile erarbeitet werden - und zwar im Schulterschluss mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern. Dieses Konzept, das bis zum Oktober 2018 fertig sein soll, wird quasi der „rote Faden“ werden bei der Frage, worauf es in den nächsten Jahren in unseren Ortsteilen ankommen soll. Deshalb haben wir dem Papier schon jetzt den Titel Zukunft gestalten – ein Entwicklungskonzept für die Gemeinde Bestwig und ihre Dörfer“ gegeben.

 

Wie können wir Wohnangebote für Jung und Alt vorhalten, Versorgungs- und Freizeitangebote sowie ein vielfältiges Bürgerengagement sichern?  Worin liegen die Stärken unserer Dörfer? - Dies sind einige Fragen, die ich mit Ihnen in diesem aus öffentlichen Mitteln geförderten Dorfentwicklungsprozess voranbringen möchte. Das Konzept wird mit dem Institut für Regionalmanagement (IfR) aus Marl/Bad Berleburg erstellt, das über viel Erfahrung in der Begleitung von integrierten kommunalen Entwicklungsprozessen verfügt.

 

Und in diesem Prozess wird es ganz entscheidend auf Sie ankommen - die Bürgerinnen und Bürger. Schließlich sind Sie die ,Experten‘ für Ihre Orte - hier haben Sie die Chance, sich mit Ihren Kenntnissen und Wünschen einzubringen und ein erfolgreiches Handlungskonzept mit zu gestalten. Deshalb lade ich Sie herzlich zu der öffentlichen Auftaktveranstaltung ein, die am

 

Montag, den 19. März 2018, 18:00 Uhr

im Bürger- und Rathaus,

Rathausplatz 1, 59909 Bestwig, großer Bürgersaal

 

stattfindet.

Gleichzeitig bitte ich Sie, Ihrerseits Bürgerinnen und Bürger über die Veranstaltungen zu informieren – und die Möglichkeiten, die sich beim Mitwirken am Entwicklungskonzept bieten. In einem zweiten Schritt werden dann im Juni 2018 in allen Ortschaften öffentliche Workshops stattfinden, in denen Sie Anregungen zur Weiterentwicklung aller Ortsteile einbringen können.

 

Ich freue mich auf Ihr Erscheinen und auf Ihr aktives Mitwirken.

 

Mit freundlichen Grüßen

(Ralf Péus)

Bürgermeister