Zwei Workshops für Kinder über und unter Tage im Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck locken in den Herbstferien: Daheimgebliebene und Urlauberkinder sind an zwei Freitagen eingeladen, sich auf die Spur der Bergleute zu machen. Ums Geleucht geht es am Freitag, 15. Oktober, unter dem Motto „…und er hat sein helles Licht bei der Nacht“. Am Freitag, 22. Oktober, heißt es: „Erz tragen, bis der Rücken kracht“.

Im finsteren Schacht nur im Schein der Taschenlampen die Welt unter Tage erkunden: Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren bringen gemeinsam Licht in den immer noch finsteren Teil des Sauerländer Besucherbergwerks. Unter Tage erforschen sie verschiedene Beleuchtungsarten der alten Bergleute und probieren diese auch selbst aus. Anschließend formen die Kinder über Tage eigene Grubenlampen aus Ton nach. Die Teilnahme an diesem Workshop kostet 11,50 Euro inklusive Eintritt und Grubenfahrt. Los geht es um 13 Uhr.

Beim zweiten Workshop können Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren von 13 bis 15.30 Uhr lernen, wie das Erz gefördert wurde. Zunächst wird das Bergbaumuseum erkundet. Dann bauen die Kinder eine historische Erztrage aus Balsaholz nach. Anschließend geht es mit der urigen Grubenbahn unter Tage in die Grube. Die Teilnahme kostet 10,50 Euro inklusive Eintritt und Grubenfahrt.

Da die Teilnehmerzahl an beiden Terminen auf jeweils maximal 20 Kinder begrenzt ist, ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 02905/250 im Sauerländer Besucherbergwerk unbedingt erforderlich. Wichtig: Es gilt in den NRW-Ferien auch für die Kinder die 3G-Regel. Die Teilnehmer müssen geimpft, genesen oder getestet (Test darf nicht älter als 48 Stunden sein) sein.