Bestwig. Sie lernen in Theorie und Praxis sämtliche Bereiche des Dienstleisters Gemeindeverwaltung kennen: Michelle Reineke und Marvie Krämer haben ihre Ausbildung bei der Gemeinde Bestwig begonnen. Bürgermeister Ralf Peus hieß sie willkommen und betonte: „Die Ausbildung von Nachwuchskräften hat für uns eine besondere Bedeutung. Wir wollen, dass die Qualität unserer Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger auf Dauer gewährleistet wird.“ Er appellierte an die Jugendlichen, die Chance zu nutzen, die sich ihnen durch eine qualifizierte Ausbildung biete.

Michelle Reineke aus Velmede und Marvie Krämer aus Meschede absolvieren eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Drei Jahre lang erlernen sie das Handwerkszeug für kompetente Dienstleistungen und Service für die Bürgerinnen und Bürger. Begrüßt wurden die beiden Berufsstarterinnen zum Ausbildungsbeginn auch von Klaus Kohlmann, dem allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, sowie Udo Michel als Vertreter des Personalrats.