Ramsbeck. Wachwechsel in der Geschäftsführung der Sauerländer Besucherbergwerk GmbH: Neben Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus wird ab sofort Wolfgang Meier die Geschicke eines der besucherstärksten Museen der Region lenken.

Wolfgang Meier löst damit Ulrich Bork ab, der seit vielen Jahren das Amt des Geschäftsführers bekleidete. Hintergrund: Im Jahr 2008 hatten die Gemeinde Bestwig sowie der Hochsauerlandkreis gemeinsam auch den Untertage-Bereich des Museums vom früheren Eigentümer, dem Bergbau-Unternehmen Sachtleben GmbH, übernommen. Dafür hatten sie die gemeinsame Gesellschaft Sauerländer Besucherbergwerk GmbH mit den beiden Geschäftsführern Ralf Péus und Ulrich Bork, Leiter des Fachbereichs „Zentrale Dienste“ beim HSK, ins Leben gerufen.

Das Engagement Ulrich Borks für das Besucherbergwerk beginne jedoch viel früher, würdigt Ralf Péus seinen scheidenden Co-Geschäftfsührer: Bereits im Arbeitskreis „Zukunft des Bergbaumuseums“, der seit 2005 Überlegungen für Erhalt und Weiterentwicklung des Touristen-Magneten angestellt hatte, habe sich Bork mit großer Sachkompetenz für das Museum eingesetzt. Ralf Péus: „Ulrich Bork hat sich große Verdienste um das Sauerländer Besucherbergwerk erworben.“ Durch die Fülle seiner anderweitigen beruflichen Aufgaben hat er nun die Geschäftsführung niedergelegt.

Auch sein Nachfolger ist ein ausgewiesener Kultur-Fachmann: Wolfgang Meier ist im Kulturbüro Sauerland im Rahmen der regionalen Kulturpolitik tätig und hat auf diese Weise an der Initiierung vieler Kulturprojekte in der Region mitgewirkt. Ralf Péus freut sich auf die Zusammenarbeit: „Gemeinsam haben die Gemeinde Bestwig und der Hochsauerlandkreis schon viel für unser Sauerländer Besucherbergwerk erreicht. Und gemeinsam werden wir auch die Weiterentwicklung anpacken.“