Wer möchte die Förderschule Ostwig nutzen?

 

Mit Ablauf des Schuljahres 2013/2014 wird die Förderschule in Ostwig, Mallinckrodtstraße 11, 59909 Bestwig, geschlossen. Die Gemeinde Bestwig bietet daher das Gebäude als Mietobjekt oder zum Verkauf an.

Interessenten können sich an die Gemeinde Bestwig, Bau- und Umweltamt, Rathausplatz 1, 59909 Bestwig, Ansprechpartner Hubertus Kreis, Tel.: 02904/ 987-152, Fax: 02904/987-136, Mail: hubertus.kreis(at)bestwig.de, wenden. Bitte vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin! Bei konkretem Interesse erhalten Sie auch gern weitere Informationen (Objektdaten, Grundrisse).

Was ist Ihnen das Gebäude wert (Mietzins oder Kaufpreis)?
Wie möchten Sie das Gebäude nutzen? Haben Sie bereits ein Nutzungskonzept?
Auf Ihr Angebot bzw. Nutzungskonzept sind wir gespannt.

 

Lage:

Die Ortschaft Ostwig besteht aus den Orten Ostwig, Borghausen und Alfert und hat insgesamt 1.743 Einwohner.

Die Gemeinde Bestwig liegt im nördlichen Teil des Hochsauerlandkreises, zwischen den Städten Meschede im Westen, Brilon und Olsberg im Osten und Schmallenberg im Süden.

Über den Autobahnanschluss zur A 46, die Bundesstraße B 7 und die Bahnanbindung zur Strecke Dortmund- Winterberg/ - Brilon und Hagen- Kassel verfügt Bestwig über sehr gute Verkehrsanbindungen.

Weitere Informationen zur Gemeinde Bestwig können über www.bestwig.de eingeholt werden.

Die Immobilie liegt neben der Turnhalle Ostwig und nahe dem Ostwiger Sportplatzgelände.

 

 AFS Ostwig

 

Eckdaten:               

Heizungsart: Gaszentralheizung

Nutz- und Verkehrsfläche (Förderschule und Wohnung)          1.510 qm

Gemarkung: Ostwig, Flur: 5, Flurstück: 189,                        ca. 5.500 qm