Bild: Logo Bestwig - Bergbau, Natur, Erlebnis
hello world!

Gemeinde Bestwig: Mehr als 400.000 Euro für Straßen- und Wegeunterhaltung im Jahr 2022

Published: 2. Juni 2022

Bestwig. Mehr als 400.000 Euro wird die Gemeinde Bestwig im Jahr 2022 in die Unterhaltung von Straßen und Wegen investieren. Über den Mitteleinsatz hat jetzt der Gemeindeentwicklungsausschuss beraten und einstimmig eine Priorisierungsliste beschlossen.

Rund 225.000 Euro aus dieser Summe - übrigens Eigenmittel der Gemeinde Bestwig - sollen dabei an unterhaltungsbedürftigen Straßen für den Substanzerhalt verwendet werden. So wird auf der nördlichen Fahrbahnhälfte der Hermann-Löns-Straße im Bestwig zwischen den Einmündungen Antoniusstraße und Grimmestraße die Asphaltschicht erneuert (30.000 Euro). 45.000 Euro sollen in die Erneuerung der Asphaltschicht in der Südstraße in Velmede fließen. Da hier auch Kanalbauarbeiten stattfinden, werden insgesamt 62.000 Euro investiert. Auch auf einem Teilbereich der Waldstraße in Nuttlar soll die Asphaltschicht erneuert werden - 32.000 Euro sind dafür vorgesehen.

Zudem sind weitere Asphaltsanierungen im so genannten DSK-Verfahren geplant. Die Abkürzung steht für „Dünne Schichten im Kalteinbau“ - auf diese Weise wird die Nutzungsdauer einer beschädigten Asphaltdecke verlängert, ohne dass ein Deckenaustausch vorgenommen werden muss. Umgesetzt werden soll dies in zwei Teilbereichen der Ostwiger Mallinckrodtstraße (insgesamt 45.000 Euro), dem Abschnitt der Vereinsstraße in Bestwig zwischen der ehemaligen Gärtnerei Droste und der Grimmestraße (20.000 Euro) sowie in Velmede in zwei Teilbereichen der Rüdenbergstraße (33.000 Euro) und im Abschnitt der Kapellenstraße zwischen Gartenstraße und Am Stode (20.000 Euro).

Weiterhin stehen 180.000 Euro für so genannte „Kleinmaßnahmen“ bereit. Darunter fallen vor allem Reparaturen - etwa von Winterschäden, aber auch an Straßenentwässerungen und Markierungsarbeiten. Konkret geplant sind Sanierungsarbeiten an der asphaltierten Gehweg-Oberfläche des Wilhelm-Busch-Wegs in Bestwig, sowie die Sanierung eines Teilstücks der Straße Am Breberg - und zwar des Steilstücks zwischen den Einmündungen von Bundesstraße und Am Knochen. Ebenso soll am Separationsweg in der Verlängerung der Königstraße in Nuttlar eine Asphaltverstärkung erfolgen sowie ein Teilbereich des Bähnchenweges erneuert werden.

Print Friendly, PDF & Email
chevron-down
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner