Bild: Logo Bestwig - Bergbau, Natur, Erlebnis
hello world!

Feuerwehrhaus Ramsbeck: Neubau auf Gelände des bisherigen Sportplatzes geplant

Published: 13. September 2022

Ramsbeck. Wenn es um Leib und Leben ihrer Mitmenschen geht, sind sie da und leisten schnell und professionell Hilfe: Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr ist ein Eckpfeiler in den Orten der Gemeinde Bestwig. Jetzt hat sich der Bestwiger Gemeinderat in einer Grundsatzentscheidung für einen Neubau des Feuerwehrhauses Ramsbeck im südlichen Bereich des bisherigen Sportplatzes ausgesprochen.

Hintergrund: Die bisherige Unterkunft der Löschgruppe Ramsbeck der Freiwilligen Feuerwehr Bestwig ist nicht nur sprichwörtlich in die Jahre gekommen. Die Durchfahrthöhe der Fahrzeughalle reicht nicht mehr für moderne Fahrzeuge; es gibt weder eine klare Trennung zwischen gebrauchter und unbenutzter Schutzausrüstung noch sanitäre Anlagen oder Umkleiden für Frauen und auch Treppen sowie Stolperstellen erschweren die Wege für die Einsatzkräfte. Immer wieder sei das Feuerwehrhaus im Lauf der Zeit aus- und umgebaut worden, erläutert Jörg Stralka, Leiter des Bau- und Umweltamtes - eine sichere Raumanordnung sei dabei auf der Strecke geblieben. Zudem haben sich die Sicherheitsanforderungen an Feuerwehrhäuser erhöht.

Weil für das Jahr 2023 die Bestellung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs geplant ist, das aufgrund seiner Höhe nicht mehr in die bestehende Fahrzeughalle passt, hat die Gemeinde Bestwig verschiedene Optionen für die Zukunft des Feuerwehrhauses geprüft. Denn: “Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr auch in Zukunft zu gewährleisten, sind umfangreiche bauliche Maßnahmen erforderlich”, so Jörg Stralka.

Eine Option: Ein An- und Umbau des bestehenden Feuerwehrhauses in der Schulstraße - mit einer Sanierung und Umgestaltung des benachbarten Parkplatzes. Hier rechnet die Gemeindeverwaltung mit Gesamtkosten von 2,01 Millionen Euro. Die andere Möglichkeit wäre ein kompletter Neubau - und zwar am zentralen Standort des bisherigen Sportplatzes, der künftig nicht mehr benötigt wird. Dafür werden rund 2,3 Millionen Euro an Kosten kalkuliert - plus 50.000 Euro, die für die punktuelle Unterhaltung des Parkplatzes am bisherigen Feuerwehrhaus nötig würden.

Unklar ist aktuell noch, ob für das Vorhaben auch Fördermittel des Landes NRW fließen könnten. Denkbar sei es, so Jörg Stralka, einen Förderantrag im Rahmen der Dorferneuerung zu stellen. Details zu dem künftigen Förderprogramm soll es allerdings erst im Oktober geben. Bis zu 250.000 Euro Förderung wären so möglich. Schon für das Feuerwehrhaus in Nuttlar hat die Gemeinde Bestwig in diesem Jahr eine solche Förderzusage über das Förderprogramm „Feuerwehrhäuser in Dörfern” erhalten.

Sowohl der Arbeitskreis „Investitionsmaßnahme Feuerwehrgerätehaus Ramsbeck“, an dem auch die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr beteiligt ist, wie auch der Gemeindeentwicklungsausschuss haben sich einstimmig für einen kompletten Neubau des Feuerwehrhauses ausgesprochen. Diesen Voten hat sich jetzt auch einhellig der Gemeinderat angeschlossen. Im Haushalt 2023 werden die nötigen Finanzmittel für den Neubau auf dem Südteil des Sportplatzes bereitgestellt. Sobald die Baugenehmigung vorliegt, soll möglichst noch in diesem Jahr der erforderliche Bodenauftrag als Vorabmaßnahme ausgeschrieben und bis Mitte 2023 umgesetzt werden.

Print Friendly, PDF & Email
chevron-down
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner