Bild: Logo Bestwig - Bergbau, Natur, Erlebnis

Heimat-Preis

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Sommer 2018 das Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ gestartet. Dazu gehört der mit 5.000,- € dotierte Heimatpreis.

Die Gemeinde Bestwig hat bereits in den Jahren 2020 und 2021 den Heimat-Preis vergeben.

2020 wurden Rainer und Gerd Mengelers, Initiatoren und Betreiber des Besucherbergwerks Schieferbau Nuttlar mit dem 1. Preis, die Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig für den Einsatz der Veleda-Höhle mit dem 2. Preis und der Förderverein Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck mit dem 3. Preis ausgezeichnet.

2021 wurde die Caritas-Confernz Ramsbeck mit ihrem Projekt "Urlaub ohne Koffer" mit dem 1. Preis, der Verein NaturRanger e. V. mit dem 2. Preis und der Andreasberger Karnevals Club  mit dem 3. Preis angezeichnet.

Der Rat der Gemeinde Bestwig hat in seiner Sitzung am 17.11.2021 beschlossen auch im Jahr 2022 einen Heimat-Preis zu vergeben, sofern hierzu Fördermittel des Landes bewilligt werden.

Was ist der Heimat-Preis?

Der „Heimat-Preis“ gehört zum 2018 von Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufenen Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ und ist mit 5.000,00 € dotiert.

Was ist das Ziel des Heimat-Preises?

„Mit dem „Heimat-Preis“ rückt die Landesregierung in Kreisen, Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens herausragendes Engagement in den Fokus der Öffentlichkeit. Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit verbindet sich damit auch die Chance, vor Ort über das Thema „Heimat“ zu diskutieren.

Preise sind neben Lob und Anerkennung zugleich auch Ansporn für andere. So ermutigen wir damit zugleich neue Interessierte, sich für ihre Heimat zu engagieren, denn Heimat braucht auch immer weitere und neue Unterstützerinnen und Unterstützer. Nicht zuletzt kann man auch von den ausgezeichneten Projekten lernen, indem eine Idee andernorts übertragen wird oder den Anstoß für weitere Initiativen geben kann.“

Weitere Informationen zum Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ erhalten Sie hier.

Wird der Heimat-Preis in der Gemeinde Bestwig zum ersten Mal vergeben?

In der Gemeinde Bestwig wurde der Heimat-Preis erstmals 2020 vergeben. Aufgrund einer Empfehlung des Bürgerausschusses an den Rat der Gemeinde Bestwig wurde die Verwaltung mit der Beantragung der Fördermittel beauftragt. Durch den positiven Förderbescheid der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg konnten 2021 auch Vereine sowie ehrenamtliche Initiativen profitieren.

Gibt es einen Schwerpunkt beim Heimat-Preis?

Die Landesregierung NRW sowie der Rat der Gemeinde Bestwig nach Empfehlung des Bürgerausschusses haben für das Jahr 2020 und 2021 entschieden auf die Festlegung eines Schwerpunktes zu verzichten.

Wer konnte sich für einen Heimat-Preis bewerben?

Um den Heimat-Preis der Gemeinde Bestwig können sich Vereine, ehrenamtliche Initiativen sowie Einzelpersonen bewerben. Ausgeschlossen sind Unternehmen bzw. Gewerbetreibende sowie Gremien, Eigenbetriebe und eigene Einrichtungen der Kommune.

Welche Preiskriterien gab es?

Der Rat der Gemeinde Bestwig hatte in den Jahren 2020 und 2021 folgende Preiskriterien festgelegt:

  1. Das Engagement muss auf dem Gebiet der Gemeinde Bestwig erfolgen bzw. den Bürgern der Gemeinde Bestwig zu Gute kommen.
  2. Das Engagement sollte für zukünftige Generationen nachhaltig sein.
  3. Das Engagement muss sich in einem konkreten, aktuellen Projekt oder in einer dauerhaften regelmäßigen Tätigkeit zeitlich widerspiegeln.
  4. Das Engagement muss die ausdrückliche Akzeptanz der Bevölkerung, z. B. eines Ortsteils, haben.

Wie viele Preise wurden vergeben und welche Preisabstufung gabes?

Der Rat der Gemeinde Bestwig hat auf Empfehlung des Bürgerausschusses die folgende Preisabstufung festgelegt:

  1. Platz: 2.500,00 €
  2. Platz: 1.500,00 €
  3. Platz: 1.000,00 €

Kann ich mich schon um den Heimat-Preis 2022 bewerben?

Derzeit können Sie sich noch nicht um den Heimat-Preis 2022 bewerben. Ein Antrag auf Fördermittel für den Heimat-Preis wurden bereits bei der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg gestellt. Eine Entscheidung hierüber steht noch aus.

Sollten die Fördermittel bewilligt werden, werden Sie über die lokalen Medien sowie auf unserer Homepage über eine mögliche Bewerbung um den Heimat-Preis 2022 informiert.  

Ich habe noch Fragen, wo bekomme ich Infos zum Heimat-Preis?

Weitere Infos zum Förderprogramm finden Sie hier.

Für Rückfragen zum Heimat-Preis der Gemeinde Bestwig wenden Sie sich an: Frau Elena Beule, E-Mail: elena.beule@bestwig.de, Tel.: 02904 987-102.

Print Friendly, PDF & Email
chevron-down
Cookie Consent mit Real Cookie Banner